Sonntag, 18. Juni 2017

brandnooz Box Mai 2017

Hallo Ihr Lieben,

Ende Mai erhielten wir wieder unsere prall gefüllte brandnooz Box.

Dieses mal unter dem Motto:

Eins, zwei, drei - so lecker ist der Mai!


Zum Inhalt:

Paulaner Weißbier-Zitrone Naturtrüb - das Beste aus Frucht und Tradition

Das mattgoldene Paulaner Weißbier-Zitrone Naturtrüb wird ausschließlich aus natürlichen Zutaten hergestellt. Die harmonische Kombination aus den feinen Frucht- und Hefenoten des Paulaner Weißbiers und den spritzigen Zitrusnoten der natürlichen Limonade macht es zum idealen Durstlöscher, der weder zu süß noch zu herb ist – ein herrlicher Genuss und die perfekte Erfrischung für den Sommer.
Gibt es mit 330 ml und 500 ml Inhalt 

Knorr Bio Gemüse Brühe - ein Multitalent in Bio-Qualität

Die Bio Gemüsebrühe von Knorr ist ein wahrer Schatz in der Küche und kann den Kochalltag ungemein erleichtern. Sie dient nicht nur als Basis für Suppen und Eintöpfe, sondern kann auch zum Würzen vieler Gerichte verwendet werden. Da sie rein pflanzliche Zutaten aus streng kontrolliertem, biologischem Anbau enthält, eignet sie sich perfekt für die vegetarische und vegane Küche. Fleischlose Gerichte können so schnell und einfach zubereitet werden.
Erhältlich seit Januar 2017. 135 g kosten 1,99 Euro.

Manner „Original Neapolitaner Schnitten“ - der Haselnuss-Klassiker

Von Manner gibt’s neben den berühmten „Original Neapolitaner Schnitten“ Abwechslung im Waffelregal: Für sommerlichen Genuss punkten die beliebten „Zitronen Schnitten“ dank Zitronensaft mit besonders fruchtigem Geschmack und die „Vanille Schnitten“ bestechen durch köstliche Bourbon-Vanille Creme. Die Grundrezeptur der Manner „Original Neapolitaner Schnitten“ ist seit der Erfindung 1898 unverändert und wurde damit zu einem berühmten Klassiker. Rosa verpackt im praktischen Format mit rotem Aufreißfaden – perfekt für unterwegs oder zum Teilen.
75 g kosten 0,79 Euro.

Manner „Vanille Schnitten“ - lecker ab dem ersten Biss

Von Manner gibt’s neben den berühmten „Original Neapolitaner Schnitten“ Abwechslung im Waffelregal: einen besonderen Genuss im Sommer geben die zarten „Vanille Schnitten“ mit vier Lagen köstlicher Bourbon-Vanille Creme. Rosa verpackt im praktischen Format mit rotem Aufreißfaden – perfekt für unterwegs oder zum Teilen.
75 g kosten 0,79 Euro.

Schogetten „Knusperini" - die neue Sorte des Jahres 2017

Schogetten, das ist der leckere, portionierte Tafelschokoladen-Klassiker. Ein absolutes „Must-Have“ ist auch die neue Schogetten Sorte des Jahres 2017 „Knusperini“. Diese Sorte hält, was ihr Name verspricht, denn in zartschmelzender Edel-Alpenvollmilch-Schokolade sorgen herrlich crunchige Maissnacks mit feiner Salznote für schokoladigen Knuspergenuss und eine außergewöhnlich leckere Geschmackskomposition.
Launch Februar 2017. 100 g kosten 0,99 Euro.

Knorr Tom Kha Gai Noodles – der thailändische Klassiker

Die berühmte asiatische Suppe mit Hühnerfleisch, Nudeln, Kokosmilch und vielen Gewürzen gibt es jetzt im praktischen Becher von Knorr: ideal für den kleinen Hunger zwischendurch oder im Büro. Den Klassiker der thailändischen Küche einfach mit Wasser aufgießen und die würzigen Aromen genießen – natürlich ohne Konservierungsstoffe und ohne Farbstoffe.
Seit Januar 2017 sind im Handel 65 g für 1,39 Euro erhältlich.

Hengstenberg Condimento Balsamico Bianco Erdbeere - Erdbeere küsst Basilikum

Die Verbindung von Erdbeere und Balsamico ist ein Sommerklassiker. Mit dem Hengstenberg Condimento Balsamico Bianco Erdbeere haben wir eine besondere Variation der beliebten Geschmackskombination im Sortiment. Hochwertiger Condimento Balsamico Bianco bildet die milde Grundlage, fruchtige Erdbeere die ideale Ergänzung und eine Basilikumnote rundet den aromatischen Geschmack dieses feinen Essigs ab.
Die Kombination von süßem Obst und frischem Essig verfeinert unterschiedlichste Gerichte und eignet sich zum Abschmecken raffinierter Saucen. Zudem passt sie perfekt zu sommerlichen Salaten und bringt eine fein-fruchtige Note auf den Tisch.
Erhältlich seit April 2016. 250 ml kosten 1,99 Euro.

Veganz Inka-Goji-Himbeer Riegel – der beerige Pausenbegleiter

Der Rohkostriegel von Veganz ist die perfekte Beerenkombination: Süße Gojis, leckere Inka- und fruchtige Himbeeren machen ihn zu einem besonders beerigen Pausenbegleiter. Diese Leckerei kommt mit ganz wenigen, aber dafür sehr hochwertigen Zutaten wie Datteln und Cashewkernen aus. Der beerige Riegel verzichtet auf Industriezucker, ist vegan und glutenfrei.
Launch Mai 2016. 30 g kosten 1,29 Euro.

Emmas Töchter „Himbeer Brombeer Vanille" – Cocktails wie aus Großmutters Garten

Die „ready-to-drink“ Cocktails aus spritzigem Weißwein, Früchten, Gewürzen und Kräutern sind ein verlockendes Angebot wie aus Großmutters Garten. Eigens zusammengestellt und neu interpretiert von ihren Töchtern zu einem prickelnden Cocktail-Genuss mit 6,9 Vol.-%. In den fruchtig-erfrischenden Sorten „Birne Nelke Basilikum“ und „Himbeer Brombeer Vanille“ perfekt für den Sommer..
Launch September 2016. 0,5 l kosten 1,99 Euro.

Zentis 75 % Frucht Pfirsich-Maracuja – Urlaubsgefühle am Frühstückstisch

Bei Zentis gibt es jetzt köstlichen Zuwachs: Zentis 75% Frucht Pfirsich-Maracuja bietet authentischen Fruchtgeschmack für anspruchsvolle und ernährungsbewusste Genießer. Mit hohem Fruchtanteil und geringer Süße ist diese köstliche Komposition genau das Richtige zum Frühstück! Aber auch im Joghurt oder im Quark sorgt die Konfitüre für fruchtige Genussmomente. Zentis 75% Frucht ist ebenfalls in den lecker-fruchtigen Sorten Erdbeere, Aprikose, Schwarzkirsche und Himbeere erhältlich. Einfach probieren und genießen!
Erhältlich seit 2017. Das 270 g Glas kostet 1,89 Euro.

OREO Crispy & Thin – dünner Keks mit großem Geschmack

Jetzt kann man das OREO Original noch leichter und knuspriger genießen: Die neuen OREO Crispy & Thin bieten durch ihre dünnen Kekse einen ganz neuen, knusprigen Keksgenuss ohne dabei den einzigartigen OREO Geschmack zu verlieren. Die perfekte Kombination aus schwarzem Kakaokeks und weißer Cremefüllung mit Vanillegeschmack.
Erhältlich seit Januar 2017. 96 g kosten 1,29 Euro.

 Unser Fazit:

Die Box war gut gefüllt. Es waren jedoch dieses mal auch viele Produkte drin die es schon länger gibt. Und bei dieser Box haben wir nicht für alles Verwendung gefunden.

Das Bier habe ich gleich auf der Arbeit in den Kühlschrank gestellt. Irgendein Kollege trinkt es bestimmt.
Die Schogetten, Oreo Crispy & Thin und die Manner Schnitten wurden schon probiert und für lecker befunden.
Die Knorr Brühe, Asia Tom Kha Gai, der Essig und die Marmelade warten noch auf ihren Einsatz. 
Die Rohkostriegel werde ich wohl auch verschenken. Ich mag mein Obst ja lieber frisch.

 Mal schauen was in der Juni Box wieder so alles drin ist.

Montag, 5. Juni 2017

Lumea Prestige von Philips - Fazit

Hallo Ihr Lieben,

inzwischen ist es schon 12 Wochen her dass ich den Philips Lumea Prestige das erste mal verwendet habe. Nun ist es Zeit ein Fazit zu ziehen.

Die Anwendungen gingen wie berichtet alle problemlos. Wenn man das ein-/zweimal gemacht hat, hat man den Dreh raus und es geht recht flott. Manchmal wurde es etwas heiß und hat ein wenig geziept, aber das war erträglich. Wenn man zum ersten mal epiliert ist das um einiges schmerzhafter.

Etwas unpraktisch finde ich, dass man nach jedem neuen Einschalten die Intensitätsstufe neu wählen muss. Fände ich besser wenn das Gerät die Stufe speichern würde.

Am Meisten interessiert euch wahrscheinlich, genau wie mich, das Langzeitergebnis.

Ich persönlich bin ja eine sehr skeptische Verbraucherin. Ich schaue mir Werbung nicht gerne an und vor allem glaube ich Werbung kein Wort. Da wird einem das gelbe vom Ei versprochen nur damit man den beworbenen Artikel kauft. Stimmen muss das jedoch nicht unbedingt. Da ich vor allem beim Enthaaren schlechte Erfahrungen gemacht habe (epilieren, Enthaarungscreme hält nicht was es verspricht) war ich umso gespannter ob mich der Lumea Prestige von Philips überzeugen kann.

Schon nach der zweiten Anwendung konnte ich feststellen, dass der Haarwuchs tatsächlich verlangsamt ist. Kurz vor der vierten Anwendung bin ich ins Schwimmbad gegangen ohne die Achseln oder die Beine nachzurasieren. Das Ergebnis war bei weitem noch nicht perfekt. Im trockenen Zustand fühlt sich die Haut, bis auf wenige Ausnahmen, schön glatt an.  Als ich dann jedoch im Wasser war und über die Beine gestrichen habe, habe ich bemerkt, dass da viele feine Haare sind. In der Bikinizone war das Ergebnis von vorn herein noch nicht so überzeugend. Dort fand ich die Anwendung jedoch auch am schwierigsten und war mir nie sicher ob ich alle Stellen auch wirklich erwischt habe.

Laut Beschreibung soll man nach ca. 4 - 5 Anwendungen für bis zu 8 Wochen haarfrei sein. Ich habe am letzten Wochenende die 6. Anwendung gemacht. Vorher habe ich, wie in der Anleitung beschrieben rasiert. Was soll ich sagen? Haarfrei ist anders. An den Unterschenkeln sieht man zwar nur bei ganz genauem hinschauen ein paar Haare, aber man fühlt sie, wenn man über die Haut streicht schon. An den Knien sind deutlicher die Stoppeln zu sehen.
Die Achseln und die Bikinzone sind ähnlich. Die Haare wachsen langsamer und dünner nach, aber sie sind nicht wirklich weg.

Mein Fazit:

Der Lumea Prestige von Philips soll laut Werbung für ca. 8 Wochen haarfreie und glatte Haut sorgen. Das hört sich zu schön an um wahr zu sein und was soll ich sagen? Da wird einem wieder viel zu viel versprochen. Ich verwende ihn nun seit Mitte März und habe mich strickt an die Anleitung gehalten, aber haarfrei bin ich nicht einmal eine Woche.

Ich kann bestätigen, dass die Haare weniger werden, bzw. langsamer und feiner nachwachsen. Die Anwendung geht relativ schnell und ist bis auf wenige Ausnahmen schmerzfrei.
Jedoch haut das mit den 8 Wochen nicht einmal annähernd hin. Nach der 6. Anwendung sind nach ca. 3 Tagen wieder Haare da gewesen. Vor allem an den Knien bekomme ich sie nicht ganz weg. Man kann zwar, da die Haare feiner und weniger sind, getrost auch mal ein paar Tage auf den Rasierer verzichten, aber ich hatte mir von der Anwendung wesentlich mehr erhofft.
Die Haut ist nicht haarfrei und glatt für 8 Wochen. Nicht einmal 1 Woche kann ich bestätigen.
Somit ist der Lumea Prestige von Philips bei diesem Test leider durchgefallen. 600 Euro für ein Gerät welches die Produktversprechen nicht einmal annähernd erfüllt, ist einfach zu viel. 

Trotzdem vielen herzlichen Dank an die Konsumgöttinnen, dass ich bei diesem Produkttest dabei sein durfte.

Samstag, 3. Juni 2017

iClever Bluetooth Lautsprecher

Hallo Ihr Lieben,

heute darf ich euch mal wieder ein technisches Gerät vorstellen - den Bluetooth Lautsprecher  4.2 von iClever.



Zum Gerät:

Der Lautsprecher zeichnet sich durch eine brilliante Tonqualität aus. 2 leistungsstarke 10 W Lautsprecher, sowie ein einzigartig erweiterter Bass ermöglichen erstklassige Wiedergabe in CD-Qualität.
Ausgestattet mit einer wiederaufladbaren 4000 mAh Batterie bietet der Lautsprecher eine hohe Laufzeit von ca. 14 Stunden bei voll aufgeladenem Akku. Der Akku ist innerhalb von ca. 3 Stunden wieder aufgeladen.
Der Lautsprecher arbeitet mit der Bluetooth 4.2 Technologie. Dadurch wird eine verzerrungsfreie Audioübertragung ohne Verzögerung ermöglicht. Er ist mit allen Bluetooth-fähigen Geräten kompatibel. Er verbindet sich automatisch mit dem zuletzt verwendeten Gerät.
Der Lautsprecher verfügt über eine automatische Abschaltfunktion. Außerdem schaltet er automatisch vom Bluetooth in den Aux-Modus um wenn das Audiokabel angeschlossen wird.

Im Lieferumfang ist der iClever Audio-Bluetooth-Lautsprecher, 1 Mikro-USB-Kabel und ein 3,5 mm Audiokabel enthalten.  Für den Lautsprecher wird eine 18 monatige Garantie gewährleistet.

Ihr bekommt den Lautsprecher für 49,99 Euro bei Amazon.

Zum Test:

Meine Jungs hören momentan total gerne Musik übers Amazon-Tablet und meinen Prime Account. Sie möchten aber auch gerne draußen spielen. Da das Tablet 200 Euro gekostet hat, möchte ich nicht, dass es mit nach draußen genommen wird. Da gab es bei uns schon ziemliche Diskussionen deswegen. Denn kaufen möchten sie die Musik von Ihrem Taschengeld auch nicht. Dann könnte man sie aber bequem auf den MP3-Player laden. Aber nun gut. Der Test für den Bluetooth Lautsprecher kam mir deshalb gerade recht.


Mein Smartphone, Timos Amazon Fire Tablet und das netbook verfügen über Bluetooth. So konnten wir mit dem testen gleich loslegen.
Julian hat zuerst das Tablet über das Kabel angeschlossen, weil er nicht wusste wie er Bluetooth aktivieren kann.  Was mich gleich überzeugen konnte war der sehr gute Klang. Wenn man die Lautstärke erhöht hat, hat man den Bass richtig in der Matratze gespürt. Die Lautstärke kann man entweder am Abspielgerät oder direkt an der Box steuern. Es ist auch möglich über die Box zum nächsten, oder vorherigen Titel zu wechseln.
Wir haben den Lautsprecher als nächstes mit meinem Handy über Bluetooth gekoppelt. Das ging ganz schnell und problemlos.

Wichtiger war ja aber das Tablet. Ich wollte den Lautsprecher vor die Terassentüre stellen und das Tablet bei dem abgespielt wird sollte im Haus bleiben.  Die Reichweite soll bei ca. 10 Meter liegen laut Herstellerangabe. Wir haben das ausprobiert und es hat einwandfrei funktioniert. Die Nachbarn sind davon wahrscheinlich nicht ganz so begeistert. Ich musste den Jungs ein paar mal sagen, dass sie die Lautstärke bitte etwas runter drehen sollen.

Unser Fazit:

Der Lautsprecher hat einen super Klang. Er lässt sich problemlos mittels Bluetooth oder Kabel mit allen unseren Geräten koppeln. Außerdem finde ich ihn vom Design her auch sehr ansprechend. Laden mussten wir ihn bis jetzt noch gar nicht. Der Akku hält wirklich lange. 
Meine Kinder sind total begeistert. Vor allem, da die Lautstärke des Tablets begrenzt ist und der Lautsprecher um einiges mehr Power hat. Wir können euch den iClever Bluetooth Lautsprecher auf jeden Fall empfehlen.

Vielen lieben Dank an Elecsmart für die kostenlose Überlassung  des Lautsprechers und die Ermöglichung dieses Produkttests.

brandnooz Cool Box Mai 2017

Hallo Ihr Lieben,

auch bei der brandnooz Cool Box Mai konnte ich nicht widerstehen und musste sie mir bestellen.

Leider habe ich mit meinen Cool Boxen momentan überhaupt kein Glück. Nachdem die März Box wegen einer Beschädigung zurück ging musste ich noch einige Zeit auf die Ersatzlieferung warten. Auch die Cool Box Mai kam leider nicht problemlos bei mir an. Eigentlich hätte sie am Mittwoch den 10.5. kommen sollen. Leider kam sie da nicht, sondern erst am 11.5. Zum Glück ist das Paket immer gut gekühlt und der Ware nichts weiter passiert.

Zum Inhalt:

Hilcona Veggie Gemüse-Medaillons „Karotte“ – saftig, knusprig, gut

Jetzt kommt Gemüse in einer knusprig leckeren Variante auf den Tisch: Mit den Hilcona Veggie Gemüse-Medaillons „Karotte“. Ob als Beilage zum Salat, zu Fleisch- und Fischgerichten oder auch als vegetarisches Hauptgericht – die Gemüse-Medaillons verführen mit einem besonders saftigen Kern aus schmackhaftem Blumenkohl und herzhaftem Käse sowie einer feinen, knusprigen Panade. So genussvoll kann Gemüse sein! 
Launch April 2017. 4 x 50 g kosten 2,99 Euro.

Hilcona Veggie Gemüse-Medaillons „Blumenkohl“ – saftig, knusprig, gut

Jetzt kommt Gemüse in einer knusprig leckeren Variante auf den Tisch: Mit den Hilcona Veggie Gemüse-Medaillons „Blumenkohl“. Ob als Beilage zum Salat, zu Fleisch- und Fischgerichten oder auch als vegetarisches Hauptgericht – die Gemüse-Medaillons verführen mit einem besonders saftigen Kern aus schmackhaftem Blumenkohl und herzhaftem Käse sowie einer feinen, knusprigen Panade. So genussvoll kann Gemüse sein! 
Launch April 2017. 4 x 50 g kosten 2,99 Euro.

RÜCKER Alter Schwede – nordisch pikante Käsespezialität

Der „Alte Schwede“ von RÜCKER ist ein Schnittkäse, der 6 bis 8 Wochen auf edlen Hölzern natürlich reift. Die Kombination aus rahmigem Käse und traditionellem Reifungsverfahren machen ihn zu einer außergewöhnlichen nordischen Spezialität. Rein natürliche Zutaten, laktosefrei und ein erfrischend norddeutscher Charakter – das kommt nicht nur in Norddeutschland gut an …
Ob auf einer raffinierten Käseplatte, als Alternative zu Raclettekäse oder als Basis für ein Käsefondue: Der „Alte Schwede“ von RÜCKER bietet bei jeder Gelegenheit leckeren Käsegenuss!
Die 100 g Packung kostet im Handel 1,59 Euro.


MILRAM Buttermilch Drink Frischmacher „Ingwer Brise" – Buttermilch so erfrischend wie die Nordluft

Die neuen MILRAM Frischmacher bringen frischen Wind ins Kühlregal. Das Besondere am neuen Durstlöscher ist die Kombination der leckeren Zutaten. Die perfekte Mischung für pure Erfrischung. „Ingwer-Brise“ schmeckt nach sonniger Orange und vitalisiert dank der leicht scharfen Ingwer-Note.
Neben „Ingwer-Brise“ gibt es den Durstlöscher auch in der Sorte „Minz-Kühl“. Und der extra große Durst lässt sich fruchtig-frisch mit der 750 g Packung löschen.
Launch März 2017. 500 g kosten 0,89 Euro.


Knack&Back™ Pizza-Kit – extra mediterraner Pizza Genuss

400g Pizzateig und 200g Sauce bringen jede Menge mediterrane Raffinesse nach Hause: Der extra-luftige, extra-lockere Pizzateig mit Olivenöl extra vergine reicht für ein ganzes Backblech – und man kann ihn ganz nach „Gusto“ mit der fruchtigen, mediterranen Tomatensauce verfeinern.
So bekommt jeder seine persönliche Wunsch-Pizza: Entweder die klassische Margherita mit Mozzarella oder eine Eigenkomposition mit Salami, Schinken, Thunfisch und mit allem, was das Herz begehrt. Und wer sich nicht entscheiden will, macht einfach eine Pizza „Quattro Porzione“ – mit vier unterschiedlichen Lieblingspizzen auf demselben Blech!
Schon nach ca. 15 bis 20 Minuten im Ofen kann die Pizza frisch und ofenwarm genossen werden. Ideal, um spontan und ohne großen Zeitaufwand eine leckere Überraschung zu kreieren – für die Familie, für Gäste oder für besondere Momente, in denen man sich etwas gönnen möchte.
Launch Mai 2017. 400 g Teig + 200 g Sauce kosten 1,89 Euro.


Emmi CAFFÈ LATTE „Cappuccino Lactose Free” – Genuss ohne Kompromiss

Ein Leben ohne Eiskaffee? Möglich, macht aber nur halb so viel Spaß. Der neue Emmi CAFFÈ LATTE „Cappuccino Lactose Free“ bringt leckeren Cappuccino-Genuss ohne Laktose ins Kühlregal. Genauso aromatisch und erfrischend wie die anderen Emmi-Kreationen und mit bestem Arabica Kaffee. Der ideale Begleiter für die Kaffeepause ohne Kompromisse und mit vollem Geschmack.
Launch April 2017. 230 ml kosten 1,59 Euro.

Emmi Porridge „Classic“ – die leckere Zwischenmahlzeit für alle Fälle

Ob im Büro, in der Schule oder unterwegs: Der neue Emmi Porridge „Classic“ ist die vollmundig-cremige Zwischenmahlzeit für alle Fälle. Mit bester Schweizer Milch, 100 Prozent Hafer und lediglich fünf Gramm zugesetztem Zucker bietet er unkomplizierten Genuss on-the-go. Kurz in der Mikrowelle erwärmt, ist der löffelfertige Sattmacher auch warm eine leckere Zwischenmahlzeit.
Launch März 2017. 2 x 150 g kosten 2,29 Euro.

Bonduelle „Raffinesse“ – bunte Salatmischung

Appetit auf einen bunten, vielfältigen Salat? Dann kommt die neue Komposition „Raffinesse“ von Bonduelle gerade recht. Feine Feldsalat Blätter ohne Wurzeln, Frisée, roter Salanova-Kopfsalat und knackigen Rote Bete Streifen ergeben zusammen eine raffinierte Salat-Mischung, die auch optisch einiges hermacht.

Mit ihren besonderen Zutaten ist die Sorte „Raffinesse“ ideal als Basis für eine leckere und abwechslungsreiche Salatmahlzeit. Sie lässt sich ganz nach Belieben sowohl pur genießen als auch mit anderen frischen Zutaten wie Birnen, Äpfel, Käse oder Nüssen kombinieren. Alle Bonduelle Salate sind aus kontrolliertem Anbau, natürlich frisch verarbeitet und bereits gewaschen und verzehrfertig. Einfach Beutel öffnen und los geht der knackig frische Salatgenuss!
Launch März 2017. 100 g kosten 1,99 Euro.


Kerrygold Joghurt aus Weidemilch „Kirsche“  + "Erdbeere"– Original Irischer Joghurt mit viel Frucht

Natur pur aus Irland: Kerrygold bringt den ersten Original Irischen Joghurt aus Weidemilch in die deutschen Kühlschränke. Der Fruchtjoghurt in der leckeren Sorte „Himbeere“ überzeugt durch einen hohen Fruchtgehalt. Beste irische Weidemilch macht den Joghurt besonders gehaltvoll und sorgt für noch mehr Cremigkeit.
Neben „Kirsche“ ist der cremige Kerrygold Joghurt auch in der beliebten Sorte „Erdbeere“ erhältlich.
Launch Mai 2016. 150 g kosten 0,69 Euro.


Hilcona Piccolinis Spätzlini – kleine Pasta, großer Genuss

Lust auf leckere Spätzlini? Hilcona zaubert großen Genuss in kleiner Form auf den Teller. Im Handumdrehen zubereitet ist die neue Pasta die perfekte Mahlzeit für die ganze Familie. Für die Spätzlini werden nur hochwertige Zutaten verwendet und auf Konservierungsstoffe sowie Geschmacksverstärker wird im Rahmen der Besseresser-Garantie verzichtet. Perfekt für Kinder zum Aufgabeln oder Schaufeln.
Launch April 2017. 600 g kosten 2,99 Euro.


MILRAM frische Aioli – echter Geschmack, ohne Mayonnaise

Cremiger Quark, Sahnejoghurt und Knoblauch machen MILRAM Aioli zu einem frischen Genuss – und das ganz ohne Mayonnaise und Ei. Ob als Dip für Brot, Gemüse oder zu Gegrilltem: MILRAM Aioli ist eine echte Alternative mit vollem Geschmack. Perfekt für den nächsten Grillabend mit Familie und Freunden!
Launch März 2017. 200 g kosten 0,99 Euro.


MILRAM FrühlingsQuark 7-Kräuter – der Quark, der den Frühling feiert

Zu seinem 50. Geburtstag bekommt MILRAM FrühlingsQuark einen würzig-frischen Bruder: MILRAM FrühlingsQuark 7-Kräuter. Die Jubiläumssorte mit feinen, aufeinander abgestimmten Kräutern schmeckt besonders würzig und intensiv. Ob zum Dippen, für Salate oder als frisch-würziger Brotbelag:  Der FrühlingsQuark 7-Kräuter ist der ideale Begleiter!
Launch März 2017. 200 g kosten 0,99 Euro.

Rama 100 % Pflanzlich – guter Geschmack vielseitig einsetzbar

Rama 100 % Pflanzlich ist eine hochwertige Dreiviertelfettmargarine mit 61% Fett, die ausschließlich auf die Kraft der Pflanzen setzt und sich somit auch für eine vegane Ernährung eignet. Sie enthält weder künstliche Farb- und Aromastoffe noch Konservierungsstoffe, dafür aber jede Menge hochwertiges Rapsöl. Dank ihrer Textur ist sie direkt aus dem Kühlschrank sehr gut streichfähig und verfeinert jedes Brot oder Brötchen. Die Dreiviertelfettmargarine eignet sich außerdem auch zum Backen, Kochen und Braten.
Launch November 2016. 225 g kosten im Handel 1,39 Euro.


Unser Fazit:

Wie ihr seht, war die Cool-Box auch diesen Monat gut gefüllt. Es waren viele Produkte dabei, die wir noch nicht kannten.

Den Salat musste ich leider entsorgen. Ich kam nicht dazu ihn rechtzeitig zu machen. Ehrlich gesagt bin ich aber auch kein großer Fan von diesen Salattüten. Ich kaufe meinen Salat lieber im ganzen.

Die Gemüse-Medaillons gab es bei uns zum Abendbrot. Dazu habe ich einen gemischten Salat und eine Käsesauce gemacht. Ich fand es super lecker und Timo hat sogar 2 von denen mit Blumenkohl verdrückt. Er war ganz erstaunt, als ich ihm, nachdem er fertig war, gesagt habe, dass er gerade Blumenkohl gegessen hat.

Den Rücker Käse habe ich auch schon gegessen. Er hat einen herzhaften, aber nicht allzu aufdringlichen Geschmack. Sehr lecker. 

Ich bin kein Fan von Buttermilch. Trotzdem habe ich die Milram Buttermilch mal probiert. Obwohl ich bei Milchprodukten nicht so auf die Kombination mit Orange stehe fand ich sie überraschend gut. Kaufen würde ich sie jedoch trotzdem nicht. So lecker war sie dann doch nicht.

Der Pizza-Kit ist sehr praktisch und ich kann mir gut vorstellen ihn nach zu kaufen. 

Kaffee ist ja nicht so mein Ding. Ab und zu ein Latte Macchiato ist so ziemlich das einzige was ich trinke. Deshalb konnte mich der Emmi leider auch nicht überzeugen.

Den Begriff Porridge habe ich schon öfter gehört und wusste auch dass es etwas mit Hafer zu tun hat, selbst probiert hatte ich Porridge bis zum Erhalt der Box jedoch nicht.Hat recht gut geschmeckt. Ist aber nichts, was ich kaufen würde.


Der Joghurt von Kerrygold ist sehr lecker und landet bestimmt mal im Einkaufswagen.


Die Hilcona Spätzlini gab es am Sonntag zusammen mit Geschnetzeltem. War sehr lecker und die Pasta landet bestimmt immer wieder mal im Einkaufswagen.

Die beiden Milram Produkte wurden auch bereits getestet und sind geschmacklich sehr gut. 
 Kann mir auch hier vorstellen sie nachzukaufen. Verwende Quarkprodukte aber ehr selten.

Und Rama landet im nächsten Kuchen.

Wir fanden die Cool-Box sehr gut und sind schon gespannt was die nächste im Herbst bringt.

Dienstag, 30. Mai 2017

Gewinnspiel von Thronjuwel

Hallo Ihr Lieben,

vor kurzem hatte ich euch hier auf meinem Blog Thronjuwel vorgestellt. Falls ihr den Bericht nicht gesehen habt könnt ihr ihn hier lesen.

Seit dem 24.05.2017 gibt es nun Thronjuwel bei dm Drogeriemärkten zu kaufen. Wer sich noch keines geholt hat sollte das schnell tun, denn es wird das Produkt nur für 2 Wochen im Laden geben. Also schnell kaufen!

Und da sich das Unternehmen sehr darüber freut, dass es Thronjuwel nun für kurze Zeit bei dm geben wird, veranstalten sie ein tolles Gewinnspiel. 


Mitmachen ist ganz einfach:
Einfach innerhalb der nächsten 10 Tage  in den nächsten teilnehmenden dm drogeriemarkt laufen, Thronjuwel kaufen, die Flasche abfotografieren und an dm@thronjuwel schicken.

Ich drücke euch die Daumen!

Samstag, 20. Mai 2017

iClever Kinderkopfhörer

Hallo Ihr Lieben,

wir durften uns mal wieder über ein Testprodukt von iClever freuen - einen Kinderkopfhörer mit abnehmbaren Hörnern.


 Zum Produkt:

Der Kopfhörer ist aus umweltfreundlichem Material hergestellt. Er ist mehrfach erprobt (RoHs, EN71, CPSIA, FCC), sicher und bequem. Die eingebaute Schaltung zur Lautstärkenbeschränkung stellt sicher, dass die Lautstärke in einem Bereich von 85 db bleibt.

Der Kopfhörer ist langlebig und es gibt ihn in vielen kinderfreundlichen Designs. Er ist biegsam und dehnbar, aus langlebigem lebensmittelkonformem Material. Das Kabel ist extra dick, um ein Verheddern zu vermeiden.
Er ist speziell für Kinder ab 3 Jahren designt, mit verstellbarem und gepolstertem Kopfbügel und gepolsterten Ohrkissen. Die Altersempfehlung liegt zwischen 3 und 12 Jahren.
Der Kopfhörer wird mit einem 3,5 mm Stecker mit dem Abspielgerät verbunden.

Es gibt den Kopfhörer in unterschiedlichen Ausführungen. Die Preise liegen zwischen 17,99 und 24,99 Euro. Das von uns getestete Modell liegt bei 19,99 Euro und ist bei Amazon erhältlich.

Zum Test:

Meine Jungs hören momentan ja sehr viel Musik. Da sie gerne 30 x das gleiche Lied hintereinander in Dauerschleife spielen, bin ich da öfter mal etwas genervt. Kopfhörer sind, für meine Nerven, natürlich super. Auch wenn wir jetzt bald in Urlaub fahren, und die Kinder ihre Tablets nutzen sind wir Erwachsenen sicher dankbar, wenn wir nicht mit den Spielgeräuschen beschallt werden.

Als die Kopfhörer kamen, haben meine Kinder gleich total begeistert das Paket ausgepackt. Timo hat den Kopfhörer als erstes probiert und gesagt, dass er ihm zu klein ist. Das finde ich zwar nicht, immerhin passt er auch auf meinen Kopf, aber soll mir recht sein. So gibt es wenigstens keine Streitereien. Also hat sich Julian den Kopfhörer geschnappt.

Der Kopfhörer ist in der Länge verstellbar und passt ihm wunderbar.




Der 3,5 mm Stecker passt bei Julians CD-Player und beim Tablet und so kann er ab jetzt alles hören was er gern möchte ohne dass sein Bruder anfängt zu schimpfen weil es ihn stört.







Wie man auf dem Bild gut erkennen kann, ist der Kopfhörer äußerst flexibel. Gerade bei einem Produkt für Kinder denke ich sehr von Vorteil. Das Material ist weich und sehr angenehm zu tragen.


Unser Fazit:

Der Kinderkopfhörer von iClever sieht nicht nur witzig aus. Dank des weichen und flexiblen Materiales ist er angenehm zu tragen. Das Kabel ist lang genug um ihn bequem nutzen zu können. Die abnehmbaren Hörner sind ein toller Gag. Alles in allem hat uns der Kopfhörer sehr gut gefallen und Julian findet ihn einfach super. Einziger Negativpunkt ist für mich, dass er trotz Lautstärkenbeschränkung für meine Empfindung immer noch sehr laut ist. Ein anderer Kinderkopfhörer den wir haben, ist auch nicht leiser. Scheint also normal zu sein.

Vielen Dank an  Elecsmart für die kostenlose Überlassung des Kopfhörers, damit wir ihn hier testen und vorstellen konnten.

Freitag, 12. Mai 2017

Bücher - so viel Auswahl

Hallo Ihr Lieben,

eines meiner größten Hobbies ist sicherlich das Lesen. Ich liebe es bei einem guten Buch zu entspannen.

Allmählich habe ich auch wieder mehr Zeit für dieses Hobbie. Mehrmals am Tag habe ich mein Kindle oder ein Buch in der Hand. Und der Lesestoff ist mir noch nie ausgegangen. Ich bin auch recht vielseitig interessiert wenn es um Bücher geht. Mal lese ich einen Thriller oder einen Krimi, das nächste mal eine Liebesgeschichte, dann einen historischen Roman oder auch mal eine Fantasiegeschichte. Auswahl an Büchern gibt es ja ohne Ende.

Ich bin bei mehreren Buchverlagen für die Newsletter eingetragen und so entdecke ich immer wieder neue und interessante Bücher.Hin und wieder wird auch ein kostenloses Ebook angeboten, oder welche die stark im Preis reduziert sind. Da kann ich oft nicht widerstehen. Deshalb habe ich auch einige ungelesene Ebooks auf dem Kindle die noch darauf warten gelesen zu werden. Durch meinen Amazon Prime Account darf ich mir auch jeden Monat ein Buch im Kindle-Shop kostenlos leihen. Das Angebot habe ich nun seit ein paar Monaten gar nicht wahr genommen, weil ich nicht hinterher kam.

Von Buch zu Buch anders

Wie lange ich für ein Buch brauche ist ganz unterschiedlich und das hängt nicht nur von der Seitenzahl ab wie ich erst wieder feststellen konnte. Ich habe letzten Monat das Buch "Im Wald der stummen Schreie von Jean-Christophe Grange" gelesen. Normalerweise handhabe ich es so, dass ich ein Buch nicht weiter lese, wenn es mich nicht spätestens ab Seite 50 in seinen Bann gezogen hat. Bei dem Buch war das ganz komisch. Ich konnte mich nicht ganz entscheiden ob ich es weg legen soll oder nicht. Es hat mich schon interessiert wie es weiter geht, aber die Geschichte war zu langatmig. Zu viel außenrum was nicht wichtig war für die Geschichte selbst. Ich habe mich durch die ersten 100 Seiten gekämpft und dann wurde es um einiges besser. Aber richtig gefesselt hat mich das Buch trotzdem nicht. Ich war froh als ich damit fertig war. Sowas nervt mich. Das Leben ist zu kurz um schlechte Bücher zu lesen, aber weglegen konnte ich es trotzdem nicht.
Als nächstes habe ich dann "Die 13 Heiligtümer von Michael Scott" angefangen zu lesen. Hier war es ganz anders. Das Buch las sich flüssig und ich war von Anfang an gefesselt. In einer Woche war ich damit fertig.

Ich finde es immer wieder lustig, wie unterschiedlich das sein kann. Wenn ein Buch wirklich interessant ist liest es sich schneller und man nimmt es natürlich auch viel öfter in die Hand. Im Laufe meines bisherigen Lebens habe ich schon viele Bücher gelesen und konnte immer unterschiedliche Erfahrungen damit machen. Einige Buchreihen und Autoren haben mich besonders gefesselt und wurden dementsprechend auch häufig von mir gekauft. Manchmal bin ich durch einen Zufall auf eine Buchreihe aufmerksam geworden, wie z. B. die House of Night Reihe von der ich Teil 1 als Mängelexemplar für 2,99 Euro im Supermarkt mitgenommen habe, weil der Klappentext interessant klang. Andere Bücher habe ich aufgrund von Empfehlungen von Freunden oder Bekannten gelesen. Auch die Newsletter der Verlage sind da ganz hilfreich. Wenn das Buch dann interessant klingt wird es eben gekauft. Momentan kaufe ich hauptsächlich günstigere Ebooks. Zum Normalpreis werden hauptsächlich Bücher meiner Lieblingsautoren gekauft. So bestelle ich z. B. die Bücher aus der Black Dagger Reihe von J. R. Ward immer vor sobald es geht, damit ich das Buch gleich aufs Kindle geliefert bekomme wenn es heraus kommt.

Die Kinder angesteckt



Meine Kinder habe ich inzwischen auch schon angesteckt. Zu Ostern gab es für jeden ein Minecraft Buch. Julian ist gestern mit seinem fertig geworden. Eine beachtliche Leistung für einen 8jährigen, bei einem Buch mit 308 Seiten das eigentlich ab 10 empfohlen wird. Vielleicht liegt es daran dass ich mit gutem Beispiel voran gehe, oder es liegt daran, dass ich meinen Kindern schon seit sie klein waren immer vorgelesen habe. Bücher waren immer Teil unseres Abendrituales. Es ist für mich als Leseratte einfach ein tolles Gefühl, wenn meine beiden Jungs neben mir sitzen oder wir kuscheln und jeder hat die Nase in einem Buch stecken. Eine Bekannte hat mich vor kurzem gefragt, was sie machen soll, weil ihr 11jähriger nicht liest. Seine 9jährige Schwester liest hingegen sehr gerne. Ich denke man kann nur versuchen es den Kindern anzubieten und schauen dass man Bücher findet die ihr Interesse wecken. Erzwingen kann man da nichts. Jeder interessiert sich für etwas anderes. Das ist ja bei allen Sachen und Kindern wie Erwachsen gleich.

Da ich schon so viel gelesen habe weiß ich manchmal kaum noch um was es im vorletzten Buch ging. Oder ich lese einen interessanten Klappentext und bin mir dann nicht sicher, ob ich das Buch nicht schon gelesen habe. Zum Glück bestelle ich die meisten Bücher ja inzwischen aufs Kindle und Amazon zeigt mir an wenn ich das Buch bereits gekaut habe. 

Bücher sind für mich ein toller Zeitvertreib, eine Flucht vom Alltag, eine gute Entspannungsmethode. Lesen ist für mich einfach toll!